Finanzierung beim Hausbaus

Wie läuft die Finanzierung eines Hausbaus ab? Eine Zusammenstellung der wichtigen Aspekte rund um die Finanzierung beim Hausbau.

Wieviel Kapital ist vorhanden?
Die wichtigste Frage ist zunächst, wieviel Eigenkapital vorhanden ist und wie hoch die Finanzierungsrate sein darf. Daher ist erst einmal zu ermitteln, welches Kapital vorhanden ist und für den Hausbau zur Verfügung steht. Dazu zählen unter anderem Barvermögen, Bausparverträge, Festgeld- oder Tagesgeldkonten, Lebensversicherungen, gekaufte Grundstücke und Wertpapiere. Das Eigenkapital sollte rund 20 Prozent des Kaufpreises betragen und für die Kaufnebenkosten ausreichen.

Gibt es schon ein Grundstück und wie soll das NORDHAUS aussehen?
Damit wir mit der Planung des Traumhauses beginnen können, ist ein Grundstück notwendig. Denn die meisten Grundstücke unterliegen Bebauungsplänen, die den Hausbau beeinflussen. Sobald ein Grundstück beschafft wurde, kann das NORDHAUS mit allen Details geplant und ein verbindliches Angebot erstellt werden.

Finanzierungsangebote einholen
Wenn das Grundstück gefunden und das NORDHAUS fertig geplant ist, kann das Finanzierungsangebot eingeholt werden. Dafür vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer Bank. Wichtig: Holen Sie sich mehrere Angebote von unterschiedlichen Banken ein, um diese miteinander zu vergleichen und das für Sie passende Angebot auszuwählen.

Die Bank prüft nun Ihre finanziellen Möglichkeiten (unter anderem ist ein Einkommensnachweis, Lohnabrechnung der letzten 6 Monate, notwendig). Es wird festgelegt, ob Eigenkapital in die Finanzierung gesteckt werden soll (je mehr Eigenkapital, desto wenige muss von der Bank geliehen werden) und der Finanzierungsberater prüft, welche Förderungen möglich sind.

Nach Ihrer Entscheidung für ein Angebot und der Zusage der Finanzierung wird entweder die gesamte Summe oder abhängig von den Bauabschnitten Geld in abgestimmten Beträgen ausgezahlt. Diese Punkte sind in der Finanzierung mit aufgeführt, genauso, wann die Zahlung der Finanzierungsrate beginnt und wie hoch diese ausfällt.

Welche Vorteile hat ein Fertighaus bei der Finanzierung?
Der Fertighausbau bietet hohe Planungs- und Kostensicherheit. Es gibt eine Festpreisgarantie von 15 Monaten, die Fertigstellung und der Einzugstermin sind absehbar, sodass eine Doppelbelastung durch eine bestehende Mietswohnung gering, bzw. nicht gegeben ist.