Ein Effizienzhaus bauen

Rund 80% unserer Bauherren entscheiden sich für ein Effizienzhaus - und profitieren gleich dreifach: Sie sparen Geld, Energie und leben in einem nachhaltigen Zuhause.

Sobald es weitere Infos zu einem neuen Förderprogramm gibt, werden wir Sie informieren.

Was ist notwendig, um ein Effizienzhaus zu bauen?

Für ein Effizienzhaus muss eine optimale Energiebilanz bestehen. Dabei spielt nicht nur das Haus, sondern ebenso die Lage des Grundstücks und die Positionierung des Hauses auf dem Grundstück eine entscheidende Rolle. Wichtig ist, das Haus mit dem Grundstück und allen Faktoren als Ganzes zu betrachten und ein Gesamtkonzept zu erstellen.

Jedes NORHAUS ist besonders energieeffizient und ist Basis für ein Effizienzhaus
Außenwände und Giebelwand

Die diffusionsoffene ProTherm-Außenwand als Holzverbundkonstruktion in Großtafelbauweise bietet hervorragenden Wärmeschutz, hohe Stabilität und ausgezeichnete Beständigkeit.

Bei der ProTherm-Außenwand von NORDHAUS werden ausschließlich hochwertige Materialien verwendet, z.B. ein Wärmedämmverbundsystem auf Basis einer diffusionsoffenen Holzfaserdämmplatte, Dämmung von KNAUF, Faservlies-Dampfbremse von ISOCELL und hochwertige Gipsfaserplatten von Fermacell.

Dämmung der Dachfläche

Auch für das Dach verwendet NORDHAUS nur hochwertige Materialien. Alle Dächer werden in moderner Weise von erfahrenen Handwerkern auf Abbundanlagen vorgefertigt, gerichtet und eingedeckt. Bei nicht ausgebauten Binderdächern erhält die darunter befindliche Decke zusätzlich einen Vollwärmeschutz und eine Dampfbremse.

Die Decken und Schrägen im ausgebauten Dachgeschoss werden wärmegedämmt, innenseitig mit einer Dampfbremse versehen und mit 10 mm starken Gipsfaserplatten auf einer Lattung verkleidet. Weiterhin werden bei Häusern mit einer Kniestockhöhe von unter 60 cm Abseitenwände im Dachgeschoss eingebaut, die insgesamt zwei gedämmte Abseitentüren von MidMade in schwedischer Top-Qualität erhalten.

Fensterdämmung

Für die Fenster und Terassentüren verwenden wir Produkte der Firma SCHÜCO mit abgerundeten 6-Kammer-Systemprofilen, umlaufender Dichtung und Wärmeschutzverglasung.

Zusätzlich ist das speziell für NORDHAUS gefertigte, hochwertige Aluminium-Rolladensystem passgenau und bietet sowohl für den Winter als auch für den Sommer hervorragende Schutzleistungen. Ein hoher sommerlicher Hitzeschutz ist durch die reflektierende Oberfläche der Aluminiumlamellen gegeben. Die Rollladenkästen sind innen- und außenwandbündig und so ebenfalls zusätzlich wärmedämmend.

Lüftungsanlage mit Wäremrückgewinnung und effizienter Heizungsanlage

NORDHAUS bietet bei der Heizungsanlage zukunftsweisende Technik an. Bereits im Standard kommt eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe zum Einsatz.

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe von tecalor mit Warmwasserspeicher und integrierter zentraler Lüftungsanlage ist ideal zur kontrollierten Be- und Entlüftung der Räume im NORDHAUS inkl. Luftfilterung und Wärmerückgewinnung (in einem Gerät sind alle drei Haustechniken vereint).

Photovoltaik mit Energiespeicher

Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach Ihres Hauses können Sie den notwendigen Strom selbst erzeugen. Ein Energiespeicher speichert den überschüssigen Strom zur späteren Eigenverwendung. Somit steht Ihnen auch dann Strom zur Verfügung, wenn über die Photovoltaikanlage aufgrund zu geringer Sonneneinstrahlung kein Strom generiert werden kann.

Sie haben Fragen zu den Fördermöglichkeiten rund um ein Effizienzhaus?